138 Jahre Tradition

Seit 138 Jahren Kompetenz in Sachen Sport
Seit 138 Jahren Kompetenz in Sachen Sport

Historie

1878

Familiengeführte Unternehmen mit Tradition sind selten geworden. Auf eine bereits fast 140 Jahre währende und erfolgreiche Geschichte blickt indes das „Sporthaus Kohlen“ in der Saarbrücker Sulzbachstraße zurück. Felix Kohlen sen. legte 1878 den Grundstein für den bis heute anhaltenden Erfolg. In Neunkirchen am Hüttenberg eröffnete er ein „Hut & Herrenartikelgeschäft mit eigener Mützenfabrikation“.


1893

… siedelt die Firma, zu der dann auch eine Abteilung für Jagdausrüstung gehört, nach Saarbrücken um. Das Sporthaus ist 1893 noch in der Bahnhofstraße 59 zu finden.


Von 1898 an

… ist das „Viktoriahaus“ (Viktoriastraße/Ecke Bahnhofstraße) die Adresse.


1905

… übernimmt Felix Kohlen jun. die Geschäfte, der Großvater von Norbert und Manfred Kohlen, die seit den 1970er Jahren und bis heute Geschäftsführer des Hauses sind. Aus dem Sporthaus wird ein Waffen-Sporthaus.


1930

… tritt Karl-Theo Kohlen, Vater von Norbert und Manfred Kohlen, als Mitarbeiter in die Firma ein, 1940 wird er Mitinhaber. In jenen 1930er Jahren, als Karl-Theo Kohlen in die Firma einsteigt, verändert sich damit auch das Sortiment des Hauses: die ersten Tennisschläger wurden aus England importiert!


Der Zweite Weltkrieg

… geht auch am Sporthaus Kohlen nicht spurlos vorüber. Das „Viktoriahaus“ wird zerstört, es folgen Jahre der Improvisation.


1949

… wird das Geschäft am heutigen Standort in der Sulzbachstraße eröffnet. Die Sport- und Jagdabteilung werden den ständig wachsenden Anforderungen des Marktes angepasst, um damit auch den stetig steigenden Ansprüchen der Kunden gerecht zu werden. Aber: Der Standort in der Sulzbachstraße ist kein Vergleich zur Lage in der Bahnhofstraße. Bis heute muss das „Sporthaus Kohlen“ mangels Laufkundschaft um seine Kunden kämpfen. Was alle mit Leidenschaft und stets großem Engagement tun.


1958

… werden die Geschäftsräume um das Haus der Sulzbachstraße Nr.3 erweitert. Hier entsteht eine große Camping- und Schlauchbootabteilung.


1959

… übernimmt Karltheo Kohlen, Vater der heutigen Inhaber, die Geschäftsleitung.


1977

… werden die Geschäftsräume um das Haus in Sulzbachstraße Nr. 5. erweitert. Die Ladenfläche wird damit erneut größer und erlaubt es nun, den Kunden eine großflächige Auswahl an Outdoor-, Jagd-, Wassersport und Tennisartikeln zu präsentieren.


Von 1983 bis 1993

… betreibt das Sporthaus Kohlen die erste Surfschule am Bostalsee. Surfkurse für alle Altersgruppen gehören ebenso zum Programm wie das Verleihen von Surf-Ausrüstung.


1998

… folgt ein erster großer Einschnitt. Durch Umbauten – das Haus Sulzbachstraße 3 wurde mit einbezogen, die Geschäftsräume wurden auf 1000 Quadratmeter erweitert – und Umstrukturierung wird das Sporthaus größer, das Sortiment verändert, auch durch den Anschluss an die Verbundgruppe Intersport. Seitdem können die Bereiche Teamsport, Inliner, Wander-, Berg und Wintersport, Fitness und Outdoor wesentlich großzügiger gezeigt werden.


2008

… entschließt sich die Geschäftsführung, dem Sporthaus Kohlen wieder eine persönlichere Note zu geben. Im Vordergrund steht seitdem weniger die Zugehörigkeit zur Intersport-Gruppe, sondern vielmehr seine Individualität, seine Tradition, sein Name: Sporthaus Kohlen.


Seit 2012

… gehört Jörg Welker zur Geschäftsführung des Hauses. Unterstützt von Stephanie Kohlen-Ciolek, Tochter von Manfred Kohlen, leitet er gemeinsam mit Norbert, Manfred und Tim Kohlen die Geschicke des Sporthauses sicher in Richtung einer vielversprechenden Zukunft.


2014

… wird der bislang letzte Umbau vollzogen. Das Sporthaus Kohlen gibt sich ein völlig neues Gesicht und ein neues, klares Design. Die Fachabteilungen sind seitdem übersichtlich gegliedert und in Sportwelten eingeteilt. Dank eines neuen Aufzuges erreichen nun auch Kunden mit Kinderwagen, Rollstuhl, Rollator oder der schweren Skiausrüstung bequem die erste Etage.


;